Großes Summen in der Kita St. Silvester. Über die fleißigen Nutztiere haben die Kinder in den letzten Wochen viel erfahren.

Erle. Wie leben diese Insekten? Was benötigt ein Imker für seine Arbeit. Wie setzt sich ein Bienenvolk zusammen? Welche Aufgaben hat die Bienenkönigin? Welche davon sind die Arbeitsbienen und welche die Drohnen.

Bienenworkshop im Silvester Kita Erle

Diese und weitere Fragen standen im Zentrum des Bienenworkshops. Besonders emsig waren die Mädchen und Jungen bei den Fragen, wie können wir mitwirken, die Bienen zu retten, und wie wichtig sind Bienen für unsere Pflanzen.

Bienenworkshop im Silvester Kita Erle

Um mehr Wildblumen zu säen, machten sich die Kinder eifrig mit den Erzieherinnen an die Arbeit und verteilten in ganz Erle selbst gemachte „Samenbomben“.

Gehen viele Blumen davon auf, so wird Erle in diesem Jahr besonders bunt aussehen. Sehr zur Freude der Bienen, die dadurch einen neuen Lebensraum gefunden haben.

Bienenworkshop im Silvester Kita Erle

Süße Leckerei Honig

 Honig kommt von den Bienen, wie aber die Insekten die Pollen dafür sammeln, haben die Kinder ebenfalls anschaulich erklärt bekommen.

Der Höhepunkt der Aktion war der Besuch von einem Imker- Ehepaar. Familie Heider sind Bienenexperten und besitzen selber Bienenstöcke. Sie zeigten den Kindern anhand von Anschauungsmaterial, wie der Honig ins Glas kommt und wie Bienenwaben geöffnet werden.

Bienenworkshop im Silvester Kita Erle
Fotos: privat

Spannend für die Kinder war zu beobachten, wie im Schaukasten die Bienen summten und brummten. Natürlich durfte jedes Kind die Köstlichkeit Honig auch probieren. Am Ende des Vormittags stand der Schaukasten im Eingangsbereich der Kita, sodass die Kinder auch ihren Eltern das Bienenvolk zeigen konnten.

Vorheriger ArtikelFright Night Raesfeld – Pop-Punk und Alternative-Metal
Nächster ArtikelVor und zurück – Party Schützenfestzelt Erle
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here