RadRoute Naturpark Hohe Mark ist online

Hohe Mark RadRoute neue Website unter https://hohemarkradroute.de

Raesfeld (pd). „Deine Extraspur Natur“ – unter diesem Motto der hohe Mark RadRoute bietet die Website Vorschläge und Wissenswertes zur individuellen Planung der eigenen Auszeit im Naturpark Hohe Mark.
Die Fertigstellung der Hohe Mark RadRoute ist für die Radsaison 2022 geplant, doch schon jetzt werden die ersten Meilensteine sichtbar. Seit kurzer Zeit ist die eigene Website zum 282 km langen Rundkurs online. GPX-Downloads machen die individuelle Planung spielend einfach.

hohe-mark-radroute-
Projektverantwortliche im Naturpark Hohe Mark: T. Knipping und C. Illenseer

Individuelle Pedal-Abenteuer

Hier kann jeder seine Lieblingstour für eine Auszeit finden. Es stehen neben den zehn Etappen der Hohe Mark RadRoute auch Mehrtages- und Tagestouren zur Wahl, die Froschkonzerte, alte Gemäuer, tierische Bewohner und immer wieder Wasserperspektiven zu bieten haben.

Impressionen von Eindrücken auf den Touren sollen die Vorfreude auf die individuellen Pedal-Abenteuer steigern.
„Wir möchten mit unserer Website eine übersichtliche und mobil optimal nutzbare Infoplattform für Radtouristen bieten. In der Umsetzung der Website ist uns daher der Spagat zwischen visuellen Impressionen und einem geringen Datenballast wichtig gewesen“, berichten die beiden projektverantwortlichen Mitarbeiterinnen Tanja Knipping und Christina Illenseer vom Naturpark Hohe Mark und haben noch einen kleinen Tipp parat: „Schauen Sie regelmäßig auf der Website vorbei, denn sie wird fortlaufend um Menüs wie „radfreundliche Gastronomie“ und „Unterkünfte“ erweitert.“

Die Website ist ab sofort im Internet unter der Adresse www.hohemarkradroute.de zu finden.
Die Umsetzung des Projektes „Hohe Mark RadRoute – neue Schleifen“ wird mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Vorheriger ArtikelTatsächlich 30 Positiv-Testungen binnen kurzer Zeit?
Nächster ArtikelWasser marsch – Kita-St. Silvester hat eine neue Spielecke
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here