FILM: Wasserschloss Raesfeld ist immer eine Reise wert 

Die Natur ist im Aufbruch. Schnatternde Enten auf Partnersuche, die Sonnenstrahlen am Sonntag und der blaue Himmel, ließen den bevorstehenden Frühling leicht erahnen. 

Mist, hab` meine Gummistiefel vergessen.

Temperaturen die dafür sorgten, dass der Schlossteich noch von einer dünnen Eisschicht überzogen war und den Fischreiher auf eine große Geduldsprobe stellte. Trotz der kühlen Temperaturen zog das Wasserschloss zahlreiche Besucher aus Nah und Fern an. Kein Wunder, denn das Schloss Raesfeld, eingebettet im Naturpark Hohe Mark  ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Ein Bummel im Schlossinnenhof, ein wenig Shoppen und ein Spaziergang durch den Tiergarten, nutzen zahlreiche Besucher an diesem Sonntag im Februar.

Und nach den vergangenen grauen und ewig dunklen Wintertagen genossen nicht nur die Tiere den Sonntag im Tiergarten und am Schloss.

Petra Bosse

 

Vorheriger ArtikelFastenzeit ist „Solibrotzeit“
Nächster ArtikelRettungshubschrauber im Einsatz – Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here