Aktueller Spieletipp – „Tulpenfieber“ grassiert an Spieletischen

Neu von der Spiel-Messe Essen 2021 „Tulpenfieber“

Würfelspiel von Uwe Rosenberg: Spieletipp von Marita Rinke

Normalerweise erfreuen sie die Menschen im Frühjahr. Denn sie gehören stets mit zu den ersten, die ihre Köpfe aus dem Boden stecken und ihre volle Pracht entfalten. Doch nun leuchten sie auch schon in der grauen Jahreszeit in den unterschiedlichsten Farben. Die Rede ist von Tulpen. Ein wahres „Tulpenfieber“ grassiert gar an den Tischen, an denen das neue gleichnamige Würfelspiel von Erfolgsautor Uwe Rosenberg zum Einsatz kommt.

Tulpenfieber Spieletipp
Foto: Amigo-Spiele

Hierbei hat jeder der ein bis vier Spieler ab acht Jahren ein Tableau vor sich, das er möglichst schnell und geschickt mit roten, gelben, weißen und blauen Tulpen bepflanzt. Voraussetzung dafür, dass die Felder erblühen – und die Tulpen beim „verkaufen“ noch Zusatzwürfe bringen, sind die passenden Kombinationen der Würfelaugen. Über vier Würfel verfügt jeder. Wer einen grünen Daumen hat, besitzt schnell noch weitere und damit auch Bonusfunktionen.

Ein unterhaltsames Würfelspiel, bei dem auf alle Fälle auch ein Quäntchen Glück mit eine Rolle spielt.

  • „Tulpenfieber“, Würfelspiel für bis zu vier Spieler ab acht Jahren, auch als Solo-Spiel geeignet, eine Partie etwa 30 Minuten, Amigo-Spiele, Preis ab 17 Euro.
Vorheriger ArtikelTrauermonat November – Allerheiligen – Buß- und Bettag- Herbst
Nächster ArtikelEinwohnerstatistik Raesfeld – Stand 30. Juni 2021
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein