Akademie Schloss Raesfeld lädt zum „Treffpunkt Bildung“ ein!

– Informationstag am 24. Januar 2015 von 10:00 – 12:30 Uhr –

Der 24. Januar 2015 steht im Mittelpunkt der neuen Markenbotschaft der Akademie Schloss Raesfeld. „Treffpunkt Bildung“ setzt auf eine individuelle Studienberatung. Die Berater erfragen die Voraussetzungen jedes einzelnen Interessenten, um das passende Fortbildungskonzept zu empfehlen. Auch die Möglichkeiten finanzieller Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel BAFöG oder Bildungsprämie werden ausgelotet.

Kreis Treffpunkt Bildung_kleinNach einem gemeinsamen Imbiss um 10:00 Uhr stellen die Studienberater praxisnahe, betriebswirtschaftliche und technische Fortbildungen vor, die auf bestehende Qualifikationen aufbauen. Die Berater zeigen Perspektiven für die Aufwertung der beruflichen Position von Meistern, Gesellen, Fachkräften und Kaufleuten auf. Sie erläutern die Fortbildungen „Geprüfter Betriebswirt HWO“, „Fachkaufmann HWK“, „Bürofachwirt Personal- und Rechnungswesen“ und „Restaurator im Handwerk“.

Spezielle Fragen werden anschließend in Einzelgesprächen geklärt. Wer möchte, kann sich ab 12:30 Uhr den Rundgang durch das Schloss und durch die Werkstätten anschließen.

Treffpunkt für alle Interessenten ist das Foyer des Hauptschlosses. Dort werden die Interessenten ab 09:30 Uhr von den Studienberatern begrüßt.

Schloss Raesfeld am 27.08.2014

Info und Kontakt:
www.akademie-des-handwerks.de
[email protected]
Tel. (0 28 65) 60 84 35

Vorheriger ArtikelUnterhaltsames Programm bei den Landfrauen in Erle
Nächster ArtikelDer RCV steht in den Startlöchern – Die Programme stehen
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein