Spendenergebnis der Pingsterbrut Westrich-Overbeck toppt 2021 das Ergebnis vom letzten Jahr

In diesem Jahr konnte die Tradition der Pingsterbrut leider einmal mehr nicht wie gewohnt stattfinden.

Erle (pd). Um doch noch Spenden für ihre Herzensprojekte zu sammeln, hatten sich die Kinder der Nachbarschaft Westrich-Overbeck, wie bereits im vergangenen Jahr, dazu entschlossen wieder eine kontaktlose Spendenmöglichkeit zu schaffen.

Sie starteten einen Spendenaufruf und stellten eine Spendenbox in der Nachbarschaft bereit. Einfach und kontaktlos konnten Fußgänger, Radfahrer oder aus dem Auto per Drive-Through, ganz einfach und kontaktlos gespendet werden. Begleitet stets mit einem freundlichen Lächeln und herzlichen Dankeschön von den jungen Organisatorinnen.

Stolzes Ergebnis

Nun möchten die Kinder der Pingsterbrut mitteilen, dass insgesamt unglaubliche 861 € für den guten Zweck gespendet wurden und sich hiermit noch einmal herzlich bei allen großzügigen Spendern bedanken! Das stolze Ergebnis aus dem Vorjahr wurde damit nochmal um 100 € übertroffen.

Die Spenden wurden stolz und dankbar an die Lebenshilfe Borken e.V. und die Kinderkrebshilfe Horizont Weseke e.V. übergeben. Da das Ergebnis so unerwartet groß war, wurde ein kleiner Teil traditionell an die Missionsschwestern Venhoff für ihre sozialen Projekte in Neuguinea und Indonesien übergeben.

„Wir sind überwältigt von den vielen großzügigen Menschen, die auch noch in dieser Zeit die Augen für die Probleme anderer offen haben und diese unterstützen. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch für den großen Zuspruch und die Wertschätzung, dass wir uns um die Fortführung dieser Tradition bemühen“, freuen sich die Organisatorinnen.

Vorheriger ArtikelSchnuppertag für Eltern und Kinder im Golfclub Uhlenberg Reken
Nächster ArtikelJunge Autoren für Hörspiel-Projekt gesucht
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here