143 neue Stellplätze für Lastwagen an der A31

A31: Rastplätze Gescher/Hochmoor für den Verkehr geöffnet – 143 neue Stellplätze für Lastwagen

Gescher (pd). Die Autobahn Westfalen hat die Rastplätze Gescher/Hochmoor an der A31 für den Verkehr geöffnet.

Am heutigen Montag (28.2.) wurden um 13:00 Uhr die Absperrungen zur Seite geräumt. „Das ist ein wichtiger Schritt für unser Anliegen, den Ausbau von Raststätten voranzutreiben“, erklärt Elfriede Sauerwein-Braksiek, Leiterin der Autobahnniederlassung Westfalen in Hamm.

Neue-Rastplätze-A31_Gescher_Öffnung
Mitarbeiter der Autobahn Westfalen entfernen eine Absperrung auf dem Gelände der Rastanlage Gescher/Hochmoor an der A31. Quelle: Kurenbach/Autobahn Westfalen

„Angesichts des stark steigenden Güteraufkommens und mit Blick auf die vorgeschriebenen Ruhezeiten der Fernfahrer haben wir nun ein weiteres Angebot geschaffen, das allen Verkehrsteilnehmern einen hohen Service bietet“.

Die Rastanlagen auf der Ost- und Westseite der A31 wurden vollständig saniert und ausgebaut. Auf dem Gelände sind 114 neue Lastwagenstellplätze, 42 neue Pkw-Stellplätze und zehn neue Busstellplätze entstanden.

Sechs Behinderten- und vier Frauenparkplätze 

Zudem stehen nun sechs Behinderten- und vier Frauenparkplätze zur Verfügung. Noch sind die Arbeiten allerdings nicht abgeschlossen. Anfang Februar hat der Bau der neuen WC-Gebäude begonnen, die im zweiten Halbjahr 2022 den Betrieb aufnehmen sollen. Solange dienen Toiletten-Container als Ersatz.

Wiegeeinrichtung

Zudem soll im Laufe des Jahres eine Wiegeeinrichtung des Bundesamts für Güterverkehr auf der Ostseite eingebaut werden. Dort werden zukünftig Gewichtskontrollen für Lkw durchgeführt. Das Konzessionsverfahren für den Tankstellenbetreiber soll in diesem Jahr starten. Das mehrstufige, EU-weite Vergabeverfahren dauert etwa ein Jahr. Daran schließen sich voraussichtlich anderthalb Jahre Bauzeit an, bis die Tankstelle in Betrieb gehen kann.

Vorheriger ArtikelImpressionen vom Karnevalszug durch die Gemeinde 2022
Nächster ArtikelJetzt bei Automobile Baumann: Der Mitsubishi L200 – Leistungsstark. Flexibel. Selbstbewusst.
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein