„Rest-Cent 2019“ für die Kinderkrebshilfe Horizont aus Weseke. Seit April 2019 führt der Personalrat der Stadtverwaltung Borken einmal jährlich eine Spendenaktion für einen guten Zweck durch.

Borken (pd). Der Personalrat der Stadtverwaltung Borken führt seit April 2019 einmal jährlich eine Spendenaktion für einen guten Zweck durch. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich an der sogenannten „Rest-Cent-Aktion“ beteiligen.

1.183,89 Euro aus der Spendenaktion „Rest-Cent 2019“ an die Kinderkrebshilfe Horizont aus Weseke. Foto: Stadt Borken

Hierbei wird von jeder monatlichen Gehaltszahlung der Cent-Betrag automatisch einbehalten und gesammelt. So sind theoretisch 11,88 Euro je Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich. Der durchschnittliche Betrag liegt jedoch bei fünf bis sechs EUR.

Die Spendenaktion „Rest-Cent 2019“ erfolgte auf freiwilliger Basis und brachte insgesamt eine Spende in Höhe von 1.183,89 Euro.

Die Belegschaft der Stadtverwaltung entscheidet jährlich über den Empfänger. Bereits auf der Personalversammlung im Februar 2019 wurde entschieden, dass die Spende an die „Horizont“ Kinderkrebshilfe in Weseke gehen soll.

Heute wurde nun der Scheck bei schönstem Wetter vor dem Borkener Rathaus vom Personalratsvorsitzenden Reinhard Decker an Rita Damm und Irmgard Harke vom Verein „Horizont“ Kinderkrebshilfe Weseke e.V. übergeben.

Zum Verein „Horizont“ Kinderkrebshilfe Weseke e.V.:
1994 veranstaltete eine kleine Gruppe Weseker Bürger eine Spendenaktion zugunsten der Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Münster. Anlass dafür war persönliche Betroffenheit in der Familie und im Bekanntenkreis. Aus diesem Engagement entstand 2002 der gemeinnützige Verein „Horizont“ Kinderkrebshilfe Weseke e.V. mit heute über 250 Mitgliedern. Mehr unter: www.kinderkrebshilfe-weseke.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here