web
analytics
Zukunftstag Raesfeld 2030

Klimaschutz, Radweg, EPS und Ortskernentwicklung

Mit gleich vier neuen Anträgen an die Verwaltung startet die SPD-Fraktion nach...
Elke Rybarczyk SPD Ortsverein Raesfeld

SPD fordert Gesamtkonzept für Raesfelder Ortskern

In Raesfelds Mitte zu flanieren, entspannt einzukaufen oder gemütlich im Restaurant zu sitzen –...

Planspiel Zukunftsdialog 2016 – drei Tage live aus Berlin berichten

SPD-Bundestagsfraktion sucht Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten (pd). Die SPD-Bundestagsfraktion ist wieder auf der Suche nach Nachwuchsjournalistinnen...

Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte besucht Raesfeld

(pd). Die Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte besuchte in der letzten Woche Raesfeld. Im Rahmen des...
Elke-Rybarczyk -

SPD ist für den Erhalt von Aelkeshof

Bericht von der Vorstandssitzung des Ortsverein der SPD vom 31. August 2017 Das Kernthema der...
Ausschussitzung Gemeinde Raesfeld Dezember 2018

Haushalt 2019 ist beschlossen

Die CDU, und Bündnis 90/Die Grünen stimmten am Montag dem Haushaltsentwurf 2019 der Gemeinde Raesfeld zu.
SPD Raesfeld

SPD macht „Rolli-Tour“ durch die Gemeinde

SPD auf der Suche nach den kleinen Hürden des Alltags in...

Mitgliederversammlung der SPD/ Ortsverein Erle

Ehrungen für langjährige Mitglieder Raesfeld-Erle (pd). Am 7.11.2019 fand...

SPD – Vorstandssitzung in Erle

Am Donnerstag, 21.01.2016 um 20 Uhr lädt die SPD zur ersten offenen Vorstandssitzung im...
„Mehr Mut beim Kampf gegen ernährungsbedingte Krankheiten“ Die nationale Reduktionsstrategie für weniger Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln darf nicht zum Papiertiger verkommen. Ursula-Schulte Foto: Benno Krähahn Wir fordern ein stärkeres Engagement der Lebensmittelwirtschaft, insbesondere bei mit Zucker oder Ersatzstoffen gesüßten Getränken und Lebensmitteln für Kinder und Jugendliche, erklärt Ursula Schulte. „Gesunde Lebensmittelrezepturen mit weniger Zucker, Fett und Salz müssen einen echten Beitrag im Kampf gegen ernährungsbedingte Krankheiten leisten. Es reicht nicht aus, wenn an Kinder und Jugendliche gerichtete Lebensmittel nicht mehr Zucker enthalten dürfen als Lebensmittel für Erwachsene. Für die Reduktion bei „Kinderlebensmitteln“ sollten die strengen Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation WHO gelten. Hierzu hat die WHO in 2015 ein ,Europäisches Nährwertprofil‘ erstellt, das als Basis dienen kann. Nur die nach diesem Modell als ernährungsphysiologisch ausgewogen geltenden Produkte sollten als ,Kinderprodukte‘ vermarktet werden dürfen. Für die Zuckerreduktion bei Getränken können 5 Gramm pro 100 Milliliter als Höchstgrenze festgelegt werden – analog zu Großbritannien, wo ab 5 Gramm Zucker auf 100 Milliliter eine Sonderabgabe fällig wird. Die Erfahrungen dort zeigen, dass die meisten Getränke mit 5 Gramm und weniger Zucker auskommen. Zudem muss die Reduktionsstrategie verbunden werden mit einer Nährwertkennzeichnung in Ampelfarben. Nur mit Nährwertampel oder NutriScore können Verbraucherinnen und Verbraucher auf einen Blick Zucker-, Fett- und Salzgehalt der Produkte erkennen und vergleichen. Enttäuschend ist, dass die Grundsatzvereinbarung zur Reduktionsstrategie nur auf Freiwilligkeit beruht und kein Gesamtziel enthält, zum Beispiel für Zucker eine Reduktion von 20 Prozent in fünf Jahren, für Salz Reduktion um 15 Prozent in zwei Jahren. Was in Großbritannien geht, sollte auch bei uns möglich sein.“

SPD: Ertragsausfälle zu vergünstigten Konditionen

Landwirtschaft: SPD - Koalitionsfraktionen stärken Absicherung gegen Dürre

SPD – Besuch in der Akademie des Handwerks

Der SPD Ortsverein lädt zu einem Besuch der Akademie des Handwerks am 20. Mai...

Rosen von der SPD an Muttertag

In der Vorstandssitzung ist intensiv über die Positionen der SPD in der großen Koalition...

Kein URENCO-Verkauf ohne Zustimmung der Bundesregierung

Kreis Borken/Gronau (pd). Der Minister für Energie und Wirtschaft Sigmar Gabriel hat der heimischen...
Werbung

SPD – Ursula Schulte besucht die Gemeinde

Am kommenden Dienstag, den 22. August besucht die SPD Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte die Gemeinde...
Freiter Pättken Raesfeld

SPD möchte Wassertretbecken und Spielgeräte für Ältere

SPD möchte Mehrgenerationen-Treffpunkt (pd). In einem...

Fahrradtour mit der BM-Kandidatin Elke Rybarczyk in Raesfeld

Samstag, den 24. Mai 2014 startet die Bürgermeisterkandidatin Elke Rybarczyk zu einer kleinen Fahrradtour...

Haushaltsreden Gemeinde Raesfeld 2014

Haushaltsreden zur Verabschiedung des Haushaltes 2014 von den Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Tünte CDU, Klaus Rybarczk...

SPD – ON TOUR – Ortsverein besuchte Bäckerei

Der Ortsverein der SPD Raesfeld Erle Homer lud seine Mitglieder und interessierte Bürger und...
Aelkeshof Raesfeld soll abgerissen werden

Kurz notiert – Kein Erhalt der alten Fassade Aelkeshof

Zu teuer und zu viele Risiken – Die Fraktionen lehnen kostspieliges...
Klaus Rybarczyk SPD Raesfeld

Dorfentwicklungskonzepts – Schwerpunktthema 2018  

In seiner Haushaltsrede lenkte Klaus Rybarczyk (SPD) die Aufmerksamkeit auf die Aufgaben der nächsten...


Werbung

Werbung



Werbung

Werbung

Werbung







Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung