Jecken und Narren – Rosenmontagsumzug in Raesfeld 2014

Jecken und Narren – Rosenmontagsumzug in Raesfeld 2014

von -
0

Es waren wirklich nur ganz wenige Regentropfen, die während des Rosenmontagumzuges auf die Erde fielen. Ansonsten hatten die Jecken, die Organisatoren vom RRZ sowie das Prinzenpaar vom RCV mit Vorstand und alle, die in den letzten Monaten mehr mit dem Karneval, als mit dem Gatten/Gattin verheiratet waren, wieder so richtig Glück.

Rosenmontagsumzug Raesfeld 2014 (51)Gefeiert wurde natürlich schon seit November letzten Jahres, oder war es doch September. Egal, jedenfalls ging bei allen noch mal so richtig die Post ab an diesem Rosenmontag.

An den Straßenrändern standen die Besucher dicht gedrängt und schnappten, nicht nach Luft sondern nach Kamellen was das Zeug hielt.  Der Herr Bürgermeister ließ sich, wie auch in den Jahren zu vor,  erst einmal zu Tisch bitten. Also besser gesagt: Er ließ sich suchen. Natürlich ließ er sich auch finden, getreu dem Motto: Wenn ihr mich sucht ich bin…. (hinter vorgehaltener Hand) in meinem Büro. Mit gefeiert haben in diesem Jahr auch wieder unsere niederländischen Nachbarn aus der Partnergemeinde Wehl und Doetinchem. Was wäre der Raesfelder Karneval ohne Holländer? Um einige lustigen Gruppen und Truppen ärmer.

Alles in allem: Wieder mal ein Event, der nicht nur die Raesfelder aus ihren Hütten ins Dorf lockte. Sogar der WDR ließ Köln, Düsseldorf und Mainz links liegen und filmte aus der Karnevalshochburg „Raesfeld“ unter dem Motto: Raesfeld ist die erste Wahl, beim Kappes und beim Karneval! Helau.